CB-Funkanlagen

Ghostwriter Masterarbeit

Weitere Seiten auf ddfrnrep.ddnss.de

























Unbemannten automatisch arbeitenden CB-Funkanlagen erlaubt                                                                           

  •  Der CB-Funk ist eine private, nicht kommerzielle Funkanwendung und dient der Nachrichtenübermittlung (Sprache und Daten) zwischen den Nutzern ("CB-Funker"), wobei alle Nutzer gleichberechtigt sind.
  • Beim CB-Funkbetrieb sind nicht erlaubt:
  • -      Rundfunkähnliche Sendungen,
  • -      Daueraussendungen,
  • -      Aussendungen ohne Nachrichteninhalt,
  • -      Aussendungen, die nicht unmittelbar der Aufnahme einer Funkverbindung oder der Teilnahme am bestehenden Funkverkehr dienen,
  • -      Bakenaussendungen, mit Ausnahme der zur Übermittlung der Kennung dienenden Aussendungen unbemannter, automatisch arbeitender CB-Funkanlagen.
  • Rundspruchsendungen mit rein informativem Charakter, die mit einem Bestätigungsfunkverkehr verbunden sind und die keine Daueraussendungen darstellen, gelten nicht als rundfunkähnliche Sendungen.

 

       Die Nutzung des CB-Funks zu kommerziellen Zwecken ist nicht zulässig

(1)Diese Allgemeinzuteilung ist bis zum 31.12.2025 befristet.

(2)Während des Betriebs einer unbemannten automatisch arbeitenden CB-Funkanlage ist die Ausübung der Funktionsherrschaft des für diese Funkanlage Verantwortlichen zu gewährleisten.

  •  
    • 1.      Kanäle 6 7 24 25 52 53 76 77, die auch zur Übertragung digitaler Daten vorgesehen sind. Zur Übertragung digitaler Daten sind die Zusammenschaltung von CB-Funkanlagen mit anderen Netzen (z.B. Internet) und der Betrieb von unbemannten automatisch arbeitenden CB-Funkanlagen erlaubt. Hier ist ein Digipeater (von engl. digital repeater)  Betrieb möglich. Auch sind diese eine unbemannten automatisch arbeitenden CB-Funkanlagen.
    • 2.      Die Sprachübertragung zwischen CB-Funkgeräten über unbemannte automatisch arbeitende CB-Funkanlagen sowie die Zusammenschaltung von CB-Funkanlagen mit dem Internet für die Sprachübertragung ist ausschließlich auf den Kanälen 11, 29, 34, 39, 40, 41 , 61, 71 und 80 gestattet. Auf den Kanälen 41, 61, 71 und 80 dürfen für die Sprachübertragung nur auf Frequenz- oder Phasenmodulation basierende Sendearten benutzt werden. Der Sender der unbemannten automatisch arbeitenden CB-Funkanlage soll seine Aussendung spätestens drei Sekunden nach dem Ende der übertragenen Aussendung beenden. Die Frequenzverfügbarkeit und die störungsfreie und effiziente Nutzung der Frequenzen dürfen durch die unbemannten automatisch arbeitenden CB- Funkanlagen nicht beeinträchtigt werden. Auf diesen können Gateways Sprachrepeater sowie Repeater(Duplex-Relais) arbeiten.

 

Frequenzen zur Nutzung im CB-Funk

 

 

Kanal- nummer

Mitten- frequenz in

MHz

Kanal- nummer

Mitten- frequenz in

MHz

Kanal- nummer

Mitten- frequenz in

MHz

Kanal- numme r

Mitten- frequenz in

MHz

1

26,965

21

27,215

412

26,565

612

26,765

2

26,975

22

27,225

42

26,575

62

26,775

3

26,985

23

27,255

43

26,585

63

26,785

4

27,005

241

27,235

44

26,595

64

26,795

5

27,015

251

27,245

45

26,605

65

26,805

6 1

27,025

26

27,265

46

26,615

66

26,815

7 1

27,035

27

27,275

47

26,625

67

26,825

8

27,055

28

27,285

48

26,635

68

26,835

9

27,065

292

27,295

49

26,645

69

26,845

10

27,075

30

27,305

50

26,655

70

26,855

11 2

27,085

31

27,315

51

26,665

712

26,865

12

27,105

32

27,325

521

26,675

72

26,875

13

27,115

33

27,335

531

26,685

73

26,885

14

27,125

342

27,345

54

26,695

74

26,895

15

27,135

35

27,355

55

26,705

75

26,905

16

27,155

36

27,365

56

26,715

761

26,915

17

27,165

37

27,375

57

26,725

771

26,925

18

27,175

38

27,385

58

26,735

78

26,935

19

27,185

392

27,395

59

26,745

79

26,945

20

27,205

402

27,405

60

26,755

802

26,955

 

 

 

1 Kanäle, die auch zur Übertragung digitaler Daten vorgesehen sind.

Kanal- nummer

Mitten- frequenz in

MHz

Kanal- nummer

Mitten- frequenz in

MHz

 

6

27,025

52

26,675

7

27,035

53

26,685

 

24

27,235

76

26,915

25

27,245

77

26,925

2 Kanäle, die auch zur Sprachübertragung über unbemannte automatisch arbeitende CB-Funkanlagen vorgesehen sind.

Kanal- nummer

Mitten- frequenz in

MHz

Kanal- nummer

Mitten- frequenz in

MHz

11

27,085

41

26,565

29

27,295

61

26,765

34

27,345

71

26,865

39

27,395

80

26,955

 

40

27,405

 

 

Für Repeater(Duplex-Relais) vorgesehen

Betriebsarten im CB-Funk

Wechselverkehr

Die gängigste Verkehrsart im Funk ist Wechselverkehr. Bei dieser senden und empfangen alle Teilnehmer auf derselben Frequenz. Während ein Teilnehmer sendet, können alle anderen zuhören. Eine Antwort eines anderen Teilnehmers ist erst anschließend möglich. Das findet man zum Beispiel im CB-Funk, BOS-Funk, Amateurfunk, Betriebsfunk oder auch bei einfachen Kinder-Sprechfunkgeräten (Walkie-Talkies).

Bedingter Gegenverkehr (Semi-Duplex)

Im Semi-Duplex-Verfahren senden und empfangen die Funkgeräte auf zwei unterschiedlichen Frequenzen, jedoch ist es technisch nicht möglich, während des Sendens auch zu empfangen. Die Funkgeräte haben ein Antennenrelais, das die Antenne entweder mit dem Empfangs- oder dem Sendeteil verbindet. Die Umschaltung erfolgt über die Betätigung der Sprechtaste. Diese Verkehrsart wird bei Funkbetrieb über Relaisstation verwendet.

Gegenverkehr (Duplex)

Beim Gegenverkehr sendet und empfängt das Funkgerät auf zwei unterschiedlichen Frequenzen, die als Oberband und Unterband bezeichnet werden. Die Funkgeräte haben eine Duplexweiche, eine Art Gabelschaltung, die die Antenne gleichzeitig sowohl mit dem Empfangs- als auch dem Sendeteil verbindet, Sendeenergie aber nur zur Antenne und nicht zum Empfänger durchlässt, damit dieser nicht „zugestopft“ oder gar beschädigt wird. Während das Funkgerät auf der einen Frequenz sendet, kann es daher gleichzeitig auf der anderen Frequenz empfangen. Echter Vollduplexbetrieb ist nur mit einer Gegenstation möglich, die dann in vertauschter Bandlage sendet und empfängt. Der Frequenzabstand zwischen der Oberbandfrequenz und der Unterbandfrequenz der Funkkanäle eines Funknetzes wird als Gegensprechabstand oder Duplexabstand bezeichnet.

Durch das Zwischenschalten einer Relaisstation können größere Entfernungen überbrückt und bauliche bzw. landschaftliche Hindernisse überwunden werden. Die Relaisstation empfängt hierzu die Sprachnachricht des Senders und sendet diese gleichzeitig auf der zweiten Frequenz weiter. Die Relaisstation wird dafür meist auf einer geographischen Erhöhung (z. B. Bergkuppe) angebracht.

Nutzung des Betriebes von unbemannten automatisch arbeitenden CB-Funkanlagen

Zurzeit wird diese Möglichkeiten hauptsächlich Übertragung von Digital Packet Radio und SSTV, zur Sprach Übertragung kommen Sprachrepeater(Simplex Repeater) sowie Gateways und CB-Relais(leider nur Vereinzelt)zum Einsatz. Bei dem benutzen des Simplex Repeaters wird nur Sprache widerholt. Gateways übertragen Sprache zu anderen Gateway Stationen im Wechselverkehr. CB-Relais benutzen das Verfahren des Gegenspechens(Duplex).Hier wird mit Zwei Antennen zum Senden und Empfangen oder mit einer Antenne mit Duplexer Resonator gearbeitet. Es gibt eine Eingabe sowie Ausgabe Frequenz. Eine Bedienung ist durch fehlen von Repeater fähigen CB-Standard Funkgeräten erschwert.

Strom 1

Einzelnachweise

BundesnetzargenturCB-Funk Allgemeinzuteilung (pdf / 151 KB) (Vfg 21/2021)  (PDF) 

 

 

 






















 

 

 

Make Hover Button by Free-Buttons.org v2.0